KOLLISION – Vernissage am 23.10.2016, 11:30 Uhr

Datum und Zeit
23/10/2016 - 18/12/2016
11:30 - 11:45


Museum Boppard, Boppard


Ein Kooperationsprojekt des städtischen Museums Boppard und des Berufsverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler Rheinland-Pfalz (BBK RLP) mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

Onlinekatalog KOLLISION

Die ausstellenden Künstler/innen sind:

Brandstifter + Esswein, Fotografie – www.brand-stiftung.net www.andrea-esswein.com
Catrin Collisi, Malerei – www.catrincollisi.de
Barbara Friebe, Objekte
Sandra Heinz, Materialdruck, Fotografie – www.sandraheinzblog.wordpress.com
Rieke Köster, Boden-, Wandobjekt – www.rieke-koester.de
Heike Negenborn, Grafik-Bodenobjekt – www.heike-negenborn.de
Veronika Olma, Filzobjekte – www.olma.de
Katja von Puttkamer, Installation – www.katjavonputtkamer.de
Dagmar C. Ropertz, Malerei – www.dc-ropertz.com
Silvia Rudolf, Mischtechnik – www.silvia-rudolf.de
Matthias Strugalla, Zeichnung – www.matthias-strugalla.de
Sybille Walenciak, Objekte
Katharina Worring, Collage – www.katharinaworring.de

Ausschließlich professionelle in RLP wohnhafte Kunstschaffende konnten sich über ein Ausschreibungsverfahren für die Teilnahme an der Ausstellung bewerben, wobei die Mitgliedschaft im Berufsverband dafür nicht Voraussetzung war.
Die o.g. teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler wurden von folgender Fachjury ermittelt: Stefanie Böttcher, Kunsthalle Mainz, künstlerische Leitung / Barbara Auer, Kunstverein Ludwigshafen, Direktorin / Udo W. Gottfried, Künstler, Wiesbaden.
Der Online-Katalog zu „Kollision“ wird einige Tage vor Ausstellungseröffnung auf der Homepage des Museums (http://museum-boppard.de/) und der des BBK RLP (http://www.bbkrlp.de/) veröffentlicht.
Seit der 2015 abgeschlossenen Renovierung der Kurfürstlichen Burg stehen im Museum der Stadt Boppard attraktive Räumlichkeiten für wechselnde Ausstellungen zur Verfügung.
Angesichts der schwierigen Ausstellungssituation in Rheinland-Pfalz hat der BBK RLP die Gelegenheit gern wahrgenommen, in Zusammenarbeit mit dem Museum Boppard diese organisatorisch aufwendige Gruppenausstellung zu verwirklichen – eine Zusammenarbeit von modellhaftem Charakter.
Berücksichtigt werden bei dieser Ausstellung die Vorgaben der “Leitlinie zur Vergütung von Leistungen Bildender Künstlerinnen und Künstler im Rahmen von Ausstellungen (Hrg. Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler, 2014)“.
Daten zur Ausstellung Kollision: