MUSENZOPF – Lichtinstallation an der Kurfürstliche Burg Boppard

Am Mittwoch, 17. Mai 2017, 17:00 Uhr, wird die Lichtinstallation „MUSENZOPF“ des in Offenbach und Frankfurt lebenden und arbeitenden Künstlers Johannes Kriesche erstmals, wie in der Fotosimulation dargestellt, an der rheinseitigen Außenfassade der Kurfürstlichen Burg zu sehen sein. Der Künstler selbst ist dann vor Ort.
Johannes Kriesche absolvierte in den 80er Jahren ein Studium der Malerei an der FH Bielefeld und in den 90er Jahren einen Studienaufenthalt in Rom. In seinen Bildern arbeitet er unter anderem mit Paraffin auf Leinwand in tieftonigen bis hellen Farbbereichen. Da in seinen Bildern auch die Dunkelheit und das Licht eine Rolle spielen entstand die Idee, Elemente seiner Bilder als Lichtobjekte im Nachtlicht zu installieren.
Der „MUSENZOPF“, gefertigt aus modernem LED-Licht, erinnert besonders im Mittelrheintal an Märchen und Sagen. Muse nennt man heute Kreativität. Dieses Bild passt auch zur Kurfürstlichen Burg – Altes mit Neuem verbinden und ein Ort für Kreativität und Kultur sein.
Informationen:
www.johannes-kriesche.de