Eingang

Veranstaltungen und Aktuelles

Anfahrt und Öffnungszeiten

Museum Boppard
Kurfürstliche Burg
Burgplatz 2

56154 Boppard am Rhein

Tel: 0 67 42-801 59 84
museum@boppard.de

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch und Freitag bis Uhr
Donnerstag bis Uhr
Samstag und Sonntag bis Uhr

an Feiertagen auch montags geöffnet von bis Uhr

Burg- u. Museumsführungen
buchen über Tourist Information Boppard
06742/3888,
tourist@boppard.de

Eintrittspreise

Erwachsene 4,- €
Kinder bis 6 J. frei
Ermäßigte
(Kinder und Jugendliche von 7 bis 16 Jahren, Schüler, Studenten und Auszubildende, Personen mit Schwerbehindertenausweis, Rentner und Pensionäre im Bezug von Leistungen nach dem SGB XII )
1,- €
Familien
(zwei Erwachsene und drei Kinder)
9,- €
Gruppen
(5 Personen)
15,- €

Ausstellungsimpressum

Träger Stadt Boppard
Konzeption, Projektleitung, Realisation: Kultur-Büro AHB, Dr. Wolfgang Fritzsche / Dr. Ursula Weißbrod GbR, Ginsheim-Gustavsburg
Ausstellungsgestaltung: Peter Kneip, Mainz
Webgestaltung: Günther Mulder, UX & Text für interaktive Medien, Mainz
Ausstellungsgrafik: Manfred Nachtigal, Gelnhausen
Modellbau: ArcTech GbR, Museumsinstallationen Modellbau, Birstein
Text: Sanierung der kurfürstlichen Burg Boppard: Dr. Doris Fischer, GDKE, Direktion Landesdenkmalpflege, Mainz
Text: Baugeschichte: Lorenz Frank M.A., Büro für Historische Bauforschung, Mainz
Text: Kurze Geschichte der Stadt Boppard. Antike bis spätes Mittelalter: Dr. Rainer Lahme und Michael Koelges
Alle anderen Texte: Frank Schröder, Stadt Boppard, und Dr. Wolfgang Fritzsche, Kultur-Büro AHB
Redaktionelle Bearbeitung: Daphne Schadewaldt, Lectorium, Wiesbaden
Audio: 14 Das Redaktionsbüro GbR, Andernach
Übersetzung: Toptranslation GmbH, Hamburg
Digitale Medientechnik / EDV: MECO Systemhaus GmbH & Co. KG, Boppard
Bau Museumsmöblierung: Latz und Kunz Holzwerkstätte GbR, Bingen

Mit Unterstützung des Arbeitskreises Museum:
Heinrich Nick (Förderkreis Kurfürstliche Burg), Dr. Rainer Lahme und Michael Koelges (Geschichtsverein für Mittelrhein und Vorderhunsrück e.V.), Ludwig Höffling,

Gefördert von

Förderhinweis EU-LEADER
EUROPÄISCHE UNION
Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Dieses Angebot wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms PAUL unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten, gefördert.

Gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur durch den Museumsverband Rheinland-Pfalz e.V.

Förderhinweis Land Rheinland-Pfalz PAUL