Museumsrundgang

Sammlungskonzept

Sammlungskonzept Museum der Stadt Boppard (Beschluss des Stadtrates vom 26.03.2012)

Die im Jahr 2009 begonnene und durch Bund und Land geförderte Sanierung der Kurfürstlichen Burg in Boppard, sowie der damit verbundenen und erforderlichen kompletten Räumung des dort beheimateten Museums werden zum Anlass genommen diesem erstmalig ein ganzheitliches Sammlungskonzept zu geben. Dieses Sammlungskonzept soll die nachfolgend aufgeführten Problematiken lösen, zukünftig Richtlinie für eine strukturierte Museumsarbeit in Übereinstimmung mit den ethischen Richtlinien der ICOM Deutschland (International Council of Museums) sein, sowie die Grundlage für das Ausstellungskonzept und die Neugestaltung des Museums der Stadt Boppard bilden. Das Museum in Trägerschaft der Stadt Boppard konzentriert sich überwiegend auf das Sammeln, Erschließen und Konservieren dreidimensionalen Kulturgutes, welches Geschichte und Werk der einzelnen Sammlungsschwerpunkte exemplarisch dokumentiert. Historisch-literarische Ergänzung bildet die Heimatkundliche Sammlung der Stadt Boppard, geführt von Stadtbücherei, sowie das noch zu schaffende Stadtarchiv.