Kastell Boppard vom Bestandteil der römischen Verteidigungslinie am Rhein zur autonomen Stadt

Anfahrt und Öffnungszeiten

Museum Boppard – Römer in Boppard
Karmeliterstraße 7

56154 Boppard am Rhein

Tel: 0 67 42-801 59 84
museum@boppard.de

Schließung von Stadthalle, Dorfgemeinschaftshäusern, Jugendräumen, Stadtbücherei, Museum und Tourist Information.

Um die weitere Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) möglichst einzudämmen und zu verlangsamen, hat Bürgermeister Dr. Walter Bersch entschieden, städtische Häuser und Hallen zunächst bis zum 10. April für Veranstaltungen, Zusammenkünfte, Trainings- und Übungsstunden sowie sonstige Nutzungen zu schließen. Ebenso werden das Museum in der Kurfürstlichen Burg und die Stadtbibliothek geschlossen.

Die Tourist Information wird nur noch telefonisch 06742 – 3888 oder per Mail tourist@boppard.de erreichbar sein.

Mit diesem Schritt folgt die Stadt Boppard den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes und unterstützt die gesamtgesellschaftlichen Anstrengungen mit dem Ziel Infektionen im öffentlichen Bereich zu vermeiden.

Bürgermeister Dr. Walter Bersch bittet um Verständnis und Unterstützung.

Der Eintritt in die Ausstellung “Römer in Boppard” des Museum Boppard ist frei.

Die Ausstellung

Raum 1

Die römische Festung in Boppard.

Zu Raum 1

Raum 2

Vom römischen Leben in Boppard

Zu Raum 2

Zusätzliche Audio-Inhalte

qr codeImmer wenn an einem Ausstellungsstück so ein QR-Code zu sehen ist, dann haben wir zum Thema für Sie noch ein Extra als Audio bereitgestellt. Einfach mit der Kamera ihres Smartphones draufhalten und dem Link folgen. (Oder hier in der Liste nachsehen, da stehen alles Audios beieinander)

Austellungsimpressum

Träger: Stadt Boppard
Konzeption, Projektleitung: Kultur-Büro AHB Dr. Wolfgang Fritzsche, Ginsheim-Gustavsburg
Inhaltliche wissenschaftliche Gestaltung: Johann Schrempp M.A. Archäologie & Bauforschung, Kirchzarten-Zarten
Ausstellungsgestaltung: Peter Kneip DWB, Innenarchitekt, Mainz
Webgestaltung: Günther Mulder gmulder, UX & Text für interaktive Medien, Mainz
Ausstellungsgrafik: Manfred Nachtigal, Gelnhausen
Illustrationen: Joe Rohrer, Wissenschaftlicher Illustrator FH, Luzern Schweiz
Texte: Dr. Wolfgang Fritzsche und Johann Schrempp
Anthropologische Untersuchungen: Carola Berszin M.A., Konstanz
Restaurierung Objekte: Renate Frölich Restaurierungsatelier, Mainz
Audio: Thurig Tonstudio, Mainz
Übersetzungen: Lingua-World GmbH, Köln
Bau Ausstellungsmöblierung: Latz und Kunz Holzwerkstätte GbR, Bingen

English Version

Find the English version of this page here